Artikel
0 Kommentare

Wenn am Samstagmorgen meine Welt zusammenbricht …

… und meine LaufSchwimmRad-Uhr nicht mehr mit mir spricht, dann soll mir das was sagen. Nur was??

Gestern Abend ging bei mir das Licht aus. Besser gesagt bei meiner Garminuhr. Was so ziemlich das Gleiche ist. Zumindest fühlt sich das so an.

Heißt ja nicht, dass ich von meiner Uhr abhängig wäre.

Und nun bin ich ja ein Fuchs. Eine Füchsin. Ich google und komme immer wieder auf die gleichen Aussagen.

„Musste mal die beiden Tasten gleichzeitig drücken. Dann geht es wieder.“

Nix geht. Hab mir schon die Daumen platt gedrückt.

Ich erzähle das gerade meiner Mitbewohnerin. Ich liebe ihren „Humor“.
Sie sagt, ich könne mich nun heute gleich beim Mannschaftstraining mal um was wirklich Wichtiges kümmern. UM MICH.

Okay, habe ich verstanden.

Ich finde, Technik und Fortschritt wird überbewertet. Mal gut, dass ich die Uhr im realen Einzelhandel gekauft habe. Saturn, ich komme nachher …

Und vielleicht kann ich ja aufrüsten??? Auf die  GARMIN Forerunner 735XT. Die kann auch Freiwasserschwimmen. Das wär ’s.

Vielleicht klappt es dann auch mal mit dem Schwimmen beim nächsten Triathlon. Aber ob das von der Uhr abhängt?? Fragen über Fragen. Bin überfordert.

Ich fahre erstmal zum Mannschaftstraining mit gotorun und Freunden. Freu mich. Ohne Uhr. 🙂

Gibt es Wichtigeres im Leben. NEIN. Nicht jetzt. 😉

Nur mit mir.

Bildschirmfoto 2015-07-06 um 19.26.28

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*